Welpe hat Durchfall: möglich Ursachen und Maßnahmen

Hat ein Welpe Durchfall, stecken meist bestimmte Ursachen dahinter. Diese gilt es ausfindig zu machen. Was bei Ihrem Welpen die Diarrhö auslösen kann und wie Sie ihm dabei Linderung verschaffen, lesen Sie hier.

Welpe hat Durchfall - Ursachen

Durchfall bei Hunden, insbesondere bei Welpen, resultiert in den meisten Fällen aus einer Störung im Magen-Darm-Trakt des Tieres. Welche das konkret sind, haben wir Ihnen in diesem Abschnitt aufgelistet:

  • Da Welpen sehr neugierig und wissbegierig sind, gehen sie auf die meisten Dinge ohne Scheu zu. Das gilt auch für potenzielle Futterquellen, welche das Tier dann sogleich verspeist. Dass es sich dabei auch um schädliches Fressen handeln kann, leuchtet ein.
  • Ein weiterer Grund für den Durchfall können Parasiten sein. Dabei können sich im Darm beispielsweise Band- oder Fadenwürmer einnisten. Übertragen werden diese durch den Kontakt mit dem Kot anderer Hunde oder durch Wurmeiner oder Larven, welche sich auf manchen Wiesenflächen finden.                                                              
  • Auch Stress kann die Diarrhö auslösen. Der Welpe ist noch sehr jung und gerade erst bei Ihnen eingezogen, so muss er sehr viele neue Eindrücke, Orte und auch Menschen kennenlernen. Das alles verursacht Stress bei dem kleinen Hund und dies kann dann auf die Verdauung schlagen.
  • Ursache für den Durchfall kann auch ein Magen-Darm-Infekt sein. Hierbei vermehren sich Bakterien oder Pilze im Darm des Tieres und können so Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und eben Durchfall auslösen.
  • Wird der Durchfall des Welpen chronisch, also langanhaltend, sollten Sie unbedingt den Tierarzt zu Rate ziehen. Denn dann können ernst zu nehmende Krankheiten Schuld sein. Hier kann es sich auch um Erkrankungen anderer Organe handeln, die sich auf den Darm auswirken.

Welpe hat Durchfall - Maßnahmen

Oft wird Durchfall bei Welpen durch falsches Fressen ausgelöst!

 

Um den Durchfall in den Griff zu bekommen und dem Welpen zu helfen, können Sie bestimmte Maßnahmen ergreifen:

Handelt es sich um wirklich gefährliche Gegenstände, wie Giftköder, Reinigungsmittel, Medikamente oder Scharfkantiges, sollten Sie unbedingt den Tierarzt aufsuchen. Diese können ernsthafte Vergiftungserscheinungen oder Verletzungen auslösen.


Wenn der Durchfall durch Stress bedingt ist, braucht der Welpe in erster Linie genügend Ruhe um die neue Situation verarbeiten zu können. Schaffen Sie ihm einen Rückzugsort, vielleicht in Form eines Körbchens. 


Bei Durchfall ist eine ausreichende Aufnahme von Wasser für das Tier wichtig. So kann die durch den Durchfall verlorene Flüssigkeitsmenge ausgeglichen werden. Hierfür empfehlen wir Ihnen einen höheer verstellbaren Napf, der an das Wachstum Ihres Welpen angeglichen werden kann.


Auch Tee kann Ihrem Welpen bei der Diarrhö helfen. Dafür sollten Sie Kamillentee verwenden. Diesen kochen Sie normal, lassen ihn aber nur circa zwei Minuten ziehen. Geben Sie anschließend die Hälfte der Teemenge in Form von kaltem Wasser hinzu.


Den Stuhl des Hundes können auch bestimmte Milchprodukte festigen. Jogurt der Quark eignen sich gut, sollten aber nicht zu kalt verfüttert werden. Lassen Sie diese erst auf Zimmertemperatur warm werden und geben Sie dem Hund nicht zu viel davon, da sonst der gegenteilige Effekt eintreten kann.

Aktuelles

neues bei;

Wie alles Anfing

Translater

Flag Counter

03.02.2013